Designer

Neben der eigenen Kollektion präsentiert Barbara Schulte-Hengesbach
ein hervorragendes Sortiment von Schmuckstücken renommierter Schmuckdesigner/innen.

Juni

Die Gruppe Juni wurde von fünf Absolventen der Fachhochschule Pforzheim gegründet. Das Trauringpaar Herz von Patrik Malotki spiegelt den Gedanken der Gemeinsamkeit in einer Partnerschaft wieder.

website besuchen

aq_block_4

Angela Hübel

Angela Hübel ist bekannt für Ihre charakteristische, weiche und klare Formsprache. Der Schwerpunkt Ihrer Arbeit liegt in der Gestaltung von großen und überaus angenehm zu tragenden Ringen.

website besuchen

aq_block_7

Batho Gündra

Formal reduzierte und funktionale, formschöne Arbeiten charakterisieren die Gestaltung von Batho Gündra. Seit 1989 hat er sein Atelier in Worms.

website besuchen

aq_block_10

Arnd Klosowski

Klare Formen einfach gereiht, spielerisch variiert, Farbsteine spannungsreich kombiniert.

website besuchen

aq_block_13

Carl Dau

"Carl Dau arbeitet Schmuck in Serie, es gibt immer ein Schmuckthema das variiert wird. Aus der Vielzahl der entstehenden Stücke kristallisieren sich die heraus, die dann völlig gleichwertig nebeneinander stehen. Den oft banalen, lauten und kurzlebigen Produkten, von denen wir umgeben sind, sollen hier langlebige, gut gestaltete Stücke von großer Klarheit und ästhetischen Reiz entgegengestellt werden."

website besuchen

aq_block_16

Christine Lange

Klare, geometrische Formen angeordnet zu lebendigen, formschönen Mustern.

website besuchen

aq_block_19

Dimitar Delchow

Charakteristisch für den Schmuck des Professors aus Sofia ist die besondere wiedererkennbare Ästhetik und die handwerkliche Ausarbeitung auf höhstem Niveau.

aq_block_22

Claude Chavent

Claude Chavent gründete 1972 sein Atelier in Lyon. Die Merkmale seiner charakteristischen Handschrift sind die Illusion von Räumlichkeit und Tiefe.

website besuchen

aq_block_25

Katja Schlegel

"Typisch für meinen Schmuck ist bei aller Objekthaftigkeit eine große Funktionalität, der die Form stets zu folgen hat."

website besuchen

aq_block_28

Monika Jakubec

Monika Jakubec kombiniert bei ihren Kunstharzringen einen Rahmen aus Silber oder Gold mit farbigem Kunstharz. Ihr gestalterisches Hauptthema sind geometrische Grundformen: Kegel, Kugel, Zylinder und Röhren. Diese Formen werden kombiniert, vervielfältigt, durchbrochen, verbunden oder auf das Einfachste reduziert.

website besuchen

aq_block_31

Niessing

Niessing, seit über 135 Jahren Trauring- und Schmuckmanufaktur in Vreden, steht für hohe zeitgemäße Gestaltungsqualität. Vor allem die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Schmuck ist für Niessing wesent lich. Der Schmuck soll die Trägerin/den Träger nicht dominieren, sondern ihre Persönlichkeit unterstreichen, schmücken und Spaß machen.

website besuchen

Nikolay Sardamow

Die Arbeiten von Nikolay Sardamow zeichnen sich durch ihre expressive, künstlerischer Handschrift aus. Der junge Designer hat sein Atelier in Sofia.

website besuchen

aq_block_36

Susanna Kuschek

Die Formfiguren im Halsschmuck von Susanna Kuschek sind einfach, geometrisch: Kreis, Oval, Trapez. Durch leichte Verschiebungen wird das scheinbar Einfache komplex, nicht gleich nachvollziehbar, eine gebrochene Ordnung. Die Oberfläche mit ihrer organisch, haptischen Anmutung intensiviert die Lebendigkeit der Arbeiten.

website besuchen

aq_block_39

Susanne Vorsprecher

"Schmuck ist eine Offenbarung. Mit Schmuck verleihen wir unserem individuellen Empfinden Gestalt und tragen damit Innerstes für alle sichtbar nach außen. Bei der Gestaltung versuche ich meine Liebe zu reinen Formen zu überführen, in eine nachvollziehbare Formensprache die Leichtigkeit und Klarheit vermittelt. Meine Inspirationen finde ich in natürlichen Strukturen, Oberflächen, Konturen oder auch in Ornamenten, Licht und Bewegung. Fast jedem Schmuckstück liegt eine spielerische Auseinandersetzung mit Formen, Mustern und Wahrnehmung zu Grunde. Ich schmücke schlicht aber sinnlich, mit der Reduktion aufs Wesentliche schön anmutend."

website besuchen

aq_block_42

Zwetelina Alexandria

Der Schmuck der jungen Designerin aus Sofia hat eine florale und weiche Ästhetik.

aq_block_45

Lehmann & Schmedding

Qualität: Dem Neuen Gestalt geben, ganz offen und unvoreingenommen. Klare Ziele im Blick,
emotional zugängliches Neuland erschließen, das anders ist als alles Bekannte.

website besuchen

aq_block_48

Delikatesse

Delikatesse nennt sich die Gruppe junger Schmuckdesigner, zu denen auch Christina Carstens gehört. Sie entwarf die Trauringe "Pack-Ringe", die eine weiche, harmonische Anmutung haben.

aq_block_51

Jürgen Bräuer

Traurinpaar des Designers aus Pforzheim. Zwei Hälften sitzen frei beweglich aufeinander.

aq_block_54

Dorothea Brill

"Gerne greife ich klassische Themen im Schmuck auf und verleihe ihnen eine eigene Lebendigkeit.
Meine Arbeiten sind Ausdruck eines sensiblen Ausbalancierens und Komponierens von Ästhetik und Geist."

website besuchen

aq_block_57